• Eine Exemplar von CEDRUS libanii ssp. Brevifolia 'Kenwith' mit einer Höhe von 40 cm
  • Nahaufnahme der Nadeln und Rinde von CEDRUS libanii ssp. Brevifolia 'Kenwith'
  • Nahaufnahme einer achtjährigen CEDRUS libanii ssp. brevifolia 'Kenwith'

CEDRUS libanii ssp. brevifolia ‚Kenwith‘

84,90 139,90 

Diese Zypern-Zeder ist eine echte „Miniausführung“. Die CEDRUS libanii ssp. brevifolia ‚Kenwith‘ wächst konisch und schmal. Ihre Nadeln sind sehr kurz und grün. Diese Pflanze ist speziell für Bonsaï geeignet.

84,90 

Vorrätig

139,90 

Vorrätig

129,90 

Vorrätig

Artikelnummer: 58716 Kategorien: ,

Beschreibung

CEDRUS libanii ssp. brevifolia ‚Kenwith‘ ist eine der bevorzugten Pflanzen für Bonsai. Tatsächlich wird diese außergewöhnliche Zypern-Zeder zu den Miniaturpflanzen gezählt. Botaniker klassifizieren sie in eine Unterart der libanesischen Zeder. Manchmal trägt sie auch das Synonym CEDRUS brevifolia ‚Kenwith‘.
Das Exemplar auf unserem Foto misst rund vierzig Zentimeter und ist acht Jahre alt. Ferner wächst dieser winzige Nadelbaum nur 3 bis 4 Zentimeter pro Jahr und hat eine ziemlich schmale Kegelform.
Die Pflanze hat im Vergleich zur Typusart winzige, grüne Blätter.
Aufgrund der geringen Größe findet sie in jedem Garten einen Platz.

Wie man CEDRUS libanii ssp. brevifolia ‚Kenwith‘ pflanzt und pflegt

Pflanzen Sie CEDRUS brevifolia ‚Kenwith‘ in die Erde, in einen Topf oder einen Behälter. Wenn Sie sie in die Erde pflanzen, verhindern Sie die Entwicklung von Unkraut um die Pflanze herum. Aufgrund des extrem langsamen Wachstums könnte die Pflanze sehr schnell im Unkraut „ersticken“.

Diese Minikonifere mag die volle Sonne, freut sich aber auch über einen Standort im Halbschatten.

Der Boden kann leicht, normal oder schwer, feucht, mäßig feucht oder trocken sein und einen sauren, neutralen oder kalkhaltigen pH-Wert haben.

Da diese Pflanze nur sehr wenig wächst, sollte an einen Schnitt im Topf, Kübel oder in der Erde nicht gedacht werden. Die Pflanze verträgt es jedoch problemlos.

Befolgen Sie hier unsere Anweisungen zum Pflanzen in einen Topf oder Behälter sowie hier unsere Bewässerungshinweise.

Geschichte und Herkunft

Die Typusart CEDRUS libanii ssp. brevifolia hat ihren Ursprung in den Bergen Zyperns (Troodos-Massiv). Diese Art ist von Natur aus kleiner als CEDRUS libanii (libanesische Zeder).

Der Duft des Laubs und die schönen Zapfen machen sie zu einer echten Bereicherung für Ziergärten.

Schließlich beschrieb Joseph Dalton Hooker die Art erstmals 1880 unter dem Namen CEDRUS libanii var. brevifolia. Es besteht eine Verwandtschaft zwischen CEDRUS libanii ssp. brevifolia, CEDRUS libanii und CEDRUS atlantica (Atlaszeder).

Zusätzliche Informationen

Ungefähre Höhe nach 10 Jahren

Sonnenanforderung

,

Im Frühjahr interessant für

,

Im Sommer interessant für

,

Im Herbst interessant für

,

Im Winter interessant für

,

Farbe des Laubes

Laubart

Verwendung

,

Feuchtigkeitsanforderung

, ,

Kältebeständigkeit

Vertragene Bodenart

, ,

Tolerierter pH-Werte

, ,

Port/graphisme

,

Schnittzeit

Besonderheiten

,