PFLANZUNG UND PFLEGE von TOPFPFLANZEN (Garten und Terrasse)

Viele Gartenpflanzen eignen sich auf für Töpfe (Fächerahorne, Koniferen, Bux, Gräser...). Klicken Sie hier um alle zum Onlineverkauf verfügbaren Pflanzen zu entdecken.

PFLANZUNG

  1. Benutzen Sie keine bauchförmigen Töpfe oder sich nach oben verjüngende Töpfe. Wenn die Pflanze sich entwickelt hat, können Sie sie sonst nur aus dem Topf holen indem Sie ihn zerbrechen.
  2. SCIADOPYTIS verticillata en potBevor Sie anfangen, prüfen Sie ob Ihr Topf ein Loch im Boden hat. Alles überschüssige Wasser muss abfließen können (Regen- als auch Gießwasser). Wenn er kein Loch hat, dann bohren Sie eins hinein. Seien Sie vorsichtig mit Untersetzern, denn sie können Wasserrückstände schaffen, die die Pflanze zum faulen bringen.
  3. Legen Sie auf dem Topfboden eine feine Schicht von Steinchen ab um den Wasserabfluß zu erleichtern.
  4. Wählen Sie den richtigen Standort im Bezug auf das Sonnenlicht. Vergessen Sie nicht, daß Topfpflanzen leichter unter Sonne leiden als Pflanzen im Land.
  5. Mischen Sie 50 % Kompost mit 50 % Erde aus Ihrem Garten. Ihre Gartenerde sichert ein besseres Feuchtigkeitsgleichgewicht insbesondere während warmer Perioden. Benutzen Sie IN KEINEM FALL Torf. Er trocknet in wasserarmen Zeiten zu stark aus und ist danach nur sehr schwer zu befeuchten. Ergebnis: Ihre Pflanzen leiden unter Wassermangel.
  6. Machen Sie eine Lage der Erdmischung auf die Steine. Die Dicke hängt von der Größe des Pflanzenballens und des Topfes ab. Machen Sie keine Erdmischung auf den Pflanzenballen sonst kann das Wachstum gestört werden oder die Pflanze sogar sterben.
  7. Bringen Sie nun Ihre Pflanze in den Topf und füllen Sie den freien Raum um den Wurzelballen herum mit Erdmischung.
  8. Drücken Sie die Pflanze an und gießen Sie dann reichhaltig.
  9. Schützen Sie Ihre Pflanzen vor Tierurinen, insbesondere Katzen und Hunde. Diese Art von "Bewässerung" durch Tiere wird vielen Pflanzen fatal. Urin auf immergrünen Pflanzen und insbesondere Eibe, Bux und Koniferen kann sich als regelrechtes Unkrautvernichtungsmittel herausstellen : Es fängt an der Kontaktstelle an und breitet sich auf die ganze Pflanze aus.
  10. Wenn es sich um einen Baum handelt, benutzen Sie eventuell einen Stock (der Größe entsprechend). Dies stabilisiert den Wurzelballen und favorisiert die Wurzelentwicklung.
 

PFLEGE

Wenn Sie unseren Pflanzanweisungen gefolgt sind, wird die Pflege Ihrer Pflanzen ein Kinderspiel:

  1. Behalten Sie eine gute Bewässerung bei, insbesondere während Trockenzeiten. ACHTUNG!! Regen kann die Bewässerung von Topfpflanzen nicht sichern da die Topffläche viel zu klein ist. Deshalb müssen Sie regelmässig die Feuchtigkeit im Topf prüfen. Entweder mit den Fingern oder indem Sie den Topf heben um das Gewicht zu kontrollieren. Dies ist die einzige Möglichkeit. Die richtige Bewässerung ist umso wichtiger bei immergrünen Pflanzen, da bei ihnen die Anzeichen von Wassermangel (gelbes oder abfallendes Laub) zu spät erscheinen.
  2. Benutzen Sie Dünger in den darauffolgenden Jahren, denn die Erdmischung fehlt mit der Zeit an Nahrung.
  3. Entfernen Sie verblühte Blumen. Sie ermüden die Pflanzen durch die ProduktIon von Saat. Ihre Pflanzen werden dann im nächsten Jahr umso schöner.
  4. Wenn Sie mehrere Tage oder gar Wochen wegfahren, versichern Sie sich, daß Ihre Pflanzen richtig bewässert werden. Wenn Sie keine Hilfe von Dritten haben, füllen Sie Plastikflaschen mit Wasser (der Flaschenhals sollte lang (20 cm) und dünn sein). Drehen Sie diese dann mit einer schnellen Bewegung um und drücken Sie sie gleichzeitig in die Topferde. Auf diese Weise wird das Wasser nur langsam freigesetzt. Der Topfgröße entsprechend müssen Sie mehr oder weniger Flaschen benutzen.
 

Klicken Sie hier um alle zum Onlineverkauf verfügbaren Pflanzen zu entdecken.

Mehr Interessantes...